Das Institut für Pharmakologie und Toxikologie sucht zum nächst-möglichen Zeitpunkt

Technische Assistenten (m/w)

für innovative Forschung und Herstellung von Zellprodukten zur klinischen Anwendung

zunächst befristet auf 2 Jahre mit der Option auf Verlängerung, Vollzeit | Entgelt nach TV-L

Die Universitätsmedizin Göttingen (UMG) umfasst die Medizinische Fakultät und das Universitätsklinikum. Mit über 7.400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist die UMG der größte Arbeitgeber in der Region. Mehr als 65 Kliniken, Institute und Abteilungen stehen für eine qualitativ hochwertige Patientenversorgung, exzellente Forschung und moderne Lehre. Göttingen als Stadt der Wissenschaft liegt im Zentrum Deutschlands und die Universitätsmedizin ist vor Ort eingebunden in ein attraktives Netzwerk universitärer und außeruniversitärer Wissen-schaftseinrichtungen.

Wir erwarten:

  • eine Persönlichkeit mit Ausbildung zum Medizinisch-technischen Laboratoriumsassistenten (MTLA) oder Bachelor in den Labor-wissenschaften
  • Engagement, Teamgeist und hohe persönliche Einsatzbereitschaft
  • Vorerfahrung in Zellkultur und sterilem Arbeiten
  • Erfahrung mit Standardlabormethoden
  • gerne Erfahrung in Durchflusszytometrie

Wir bieten:

  • ein spannendes Arbeitsumfeld im Rahmen der Herstellung eines neuen zellbasierten Therapeutikums (Herzpflaster)
  • sorgfältige Einarbeitung in "state-of the art" Methoden zur Kulti-vierung von humanen pluripotenten Stammzellen und Herstellung von humanem Herzgewebe
  • Qualifizierung für Reinraumarbeiten (GMP-Labor)
  • vielfältige Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten

Die Universitätsmedizin Göttingen strebt in den Bereichen, in denen Männer unterrepräsentiert sind, eine Erhöhung des Männeranteils an und fordert daher qualifizierte Männer ausdrücklich zur Bewerbung auf. Der beruflichen Teilhabe von schwerbehinderten Menschen sieht sich die Universitätsmedizin Göttingen in besonderer Weise verpflichtet und begrüßt deshalb Bewerbungen schwerbehinderter Menschen. Bei gleicher Eignung werden Bewerbungen schwerbehinderter Personen nach Maßgabe der einschlägigen Vorschriften bevorzugt berücksichtigt. Wir bitten Sie, eine Behinderung / Gleichstellung zur Wahrung der Interessen möglichst bereits in das Bewerbungsschreiben auf­zu­nehmen.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis zum 25.01.2018 an:

Universitätsmedizin Göttingen
Institut für Pharmakologie und Toxikologie
Herrn Dr. med. Malte Tiburcy
37099 Göttingen

Tel.: 0551/39-20729
Fax: 0551/39-5699
E-Mail: m.tiburcy@med.uni-goettingen.de

Bitte senden Sie uns Ihre Bewerbungsunterlagen
per E-Mail im PDF-Format bzw. per Post in
Kopie und nicht in Mappen, es erfolgt keine
Rücksendung!

Fahrt- und Bewerbungskosten können nicht
erstattet oder übernommen werden.